Videodiscrecorder > VDR

Wisst ihr was ein VDR ist? Falls ja, dann wisst ihr ja was alles möglich ist damit, oder besitzt sogar einen. Für alle Anderen die es nicht kennen, soll dieser Artikel sein. Meine Erfahrung und Leben mit einem VDR. Die, die einen besitzen, können gern ihre Erfahrungen per Kommentar mitteilen.

VDR steht für Videodiscrecorder und ist eine kostenlose Software auf Linuxbasis, die einen PC mit TV-Karte zu einem Festplattenrecorder macht. Selbst aus einem alten PC lässt sich solch ein VDR bauen. Falls ihr jetzt sagt: Festplattenrecorder kann ich doch fertig bei den Markenherstellern kaufen! Stimmt das, nur kann solch ein VDR eben noch vieles mehr.

Hier ein paar Vorzüge für solch ein VDR-Server

  • Je nach Leistung des PC und der Anzahl der verbauten TV-Karten, kann man bis zu 8 Kanäle(und mehr) gleichzeitig aufnehmen.
  • Werbung rausschneiden oder Sekunden schnell überspringen, Live-TV pausieren(Timeshift).
  • Epg per Internet, Timer setzen aus dem EPG, selbst für Frauen easy.
  • sämtliche Musik,Video und Bild Medien abspielen, umwandeln und brennen.
  • Steuerung über das Internet mölich, Streaming auf andere PCs(Client ohne TV-Karte) möglich.

Dies sind einige von vielen weiteren Möglichkeiten die einen VDR ausmachen und ich halt nutze. Es ist halt eine Multimediazentrale für vieles, was durch weitere Softwareaufrüstung noch umfangreicher wird. Heute gibt es solch ein VDR-System out-of-the Box, heißt: Alles drin,Installieren und funktioniert(meistens).
Es gibt einige verschiedene. VDR-Distributionen die bekanntesten sind: linvdr.org freevdr.de CT-VDR,easyvdr.de Gentoo und yaVDR. Angefangen vor 6 Jahren mit minivdr(wurde eingestellt), dann Easyvdr und zurzeit freeVDR(da schon mit XBMC, aber dazu gibt es noch ein extra Beitrag).

Alltag mit einem VDR(Bezug auf Fernsehverhalten)

 

Ich drücke es mal so aus: Man schaut meist nur noch das was man auch sehen will und bestimmt auch wann. Epg durch schauen, was gibt es so. Timer werden programmiert bzw. gleich als Autotimer gesetzt( Serien,Reportagen usw.) Es sammelt sich dann einiges an TV-Sendungen an und die werden dann nach und nach angeschaut, wie man Zeit und Lust hat, ohne jegliche Werbung und somit in kürzerer Zeit. Manchmal ist es so das was einem Interessiert, dann auf mehreren Sendern läuft und das auch noch gleichzeitig, kein Problem für einen VDR, der kann  das. Man schaut automatisch nicht jeden Mist und dann noch mit Werbung. Ein Fernseher und zu Zweit verschiedene Sendungen sehen und noch etwas aufnehmen geht auch. Laptop geschnappt, per Wlan und Stream auf dem Laptop RTL geschaut, auf dem TV Prosieben sehen und ARD wird aufgezeichnet.
TV schauen hält sich aber auch zwecks Zeit in Grenzen, aber wenn dann nur das was man sehen will und wann. So das soll es gewesen sein, um vielleicht dem Einen oder Anderen einen VDR näher zu bringen. Es sei aber gesagt, das ein VDR-Eigenbau schon generell Erfahrung im PC-Bau erfordert .Auf vdrportal.de gibt es alles was ihr wissen müsst und geholfen wird euch auch. Viel spaß. {jcomments on}

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*